Updates unten 

»Es kommt auf jeden Einzelnen an«

Deutschland und vor allem wir als direkte Nachbarn zum Kreis Heinsberg befinden uns in einer besonderen Situation, die durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelöst ist. Infektionen mit diesem Virus verlaufen in den meisten Fällen harmlos, manchmal sogar unbemerkt. Bei einem gewissen Prozentsatz kommt es aber zu einem schweren Krankheitsverlauf. Einige versterben an der Infektion.

 

Daher haben wir uns entschlossen, unseren Beitrag zum Verflachen der Ausbreitungskurve zu leisten und stellen die gesamte Agentur ab Montag, den 16. März, auf Homeoffice um. Spürbare Auswirkungen auf unsere Arbeit/Kunden wird dies nicht haben. Wir sind weiterhin ganz normal für alle via Telefon oder E-Mail (zur Zeit bevorzugt an info@lamechky.de) erreichbar.

„Man drängt das Infektionsgeschehen zurück, wenn im Durchschnitt ein infizierter Mensch während des gesamten Zeitraums seiner Infektion weniger als 1,0 andere Menschen ansteckt. Liegt dieser Wert über 1,0 breitet sich das Infektionsgeschehen aus. Liegt er deutlich über 1,0 geschieht das so rasant, dass unser Gesundheitssystem am Ende überfordert werden kann. Alle Maßnahmen müssen deshalb darauf abzielen, diesen Wert zu reduzieren.“ (Univ.-Prof. Dr. Edgar Schömig, Uniklinik Köln)

Eine sehr gute grafische Verdeutlichung zeigt die Washington Post in Ihrem Artikel „Why outbreakes like coronavirus spread exponentially, and how to flatten the curve“ von Harry Stevens, Graphics Reporter.

Update vom 16.03.2020
Aufgrund der Situation kann es bei unseren Produzierenden Partnern (Druckereine, Werbetechnikern, etc.) zu Verzögerungen oder Ausfällen kommen. Wir informieren alle Kunden schnellstmöglich, sollte es hier zu Änderungen kommen.

Update vom 18.03.2020
Halbzeit der ersten Homeoffice-Woche. Fazit: Wir haben alle Kundentermine und auch die HERZOG-Redaktionssitzung erfolgreich  per Videokonferenz durchgeführt und dadurch sogar noch Zeit gespart. Läuft bei uns.

Update vom 27.03.2020
Wir sind weiterhin alle im Homeoffice. Rufumleitungen und Server laufen tadellos. Das ist auch gut so, denn die wir werden gerade zum Retter in der Not für diverse Unternehmen, die z.B. auf Onlineauftritte umstellen müssen. Für uns haben solche existenziellen Aufträge Priorität. Das Feedback unserer Kunden lässt auf breites Verständnis dafür schließen.

Update vom 01.04.2020
Happy Birthday to us! LA MECHKY feiert heute Geburtstag. Leider alle für sich alleine mit nur mit einem kleinen Lied via Videokonferenz. Wir flatten weiter the Curve und freuen uns auf ein persönliches Anstoßen nach Corona.

Update vom 06.04.2020
Die Toilettenpapier-Bestände in der Agentur gehen trotz Homeoffice dem Ende entgegen. Selbst wenn die Kontaktverbote gelockert werden, werden wir unsere Meetings wohl weiter per ZOOM durchführen, bis die Bestände wieder aufgefüllt sind.

Update vom 09.04.2020
Teilweise müssen wir feststellen, dass sich die Lieferzeiten unsere Zulieferer und Zusteller um einiges (1-7 Tage) verlängern bzw. stark schwanken. Dadurch verschiebt sich quasi täglich unser Projektmanagement. Für ASAP-Leistungen  können wir so keine Garantie übernehmen.

Update vom 20.04.2020
Woche Fünf oder ist es schon die Sechste? Wir sind nach wie vor im Homeoffice und vergessen so langsam die Zeit. Homeoffice kann einen verrückt werden lassen. Das merken wir auch an teilweise beknackten Anfragen, wie und was man auf „online“ umstellen will. Wir nehmen nur Aufträge an, bei denen wir auch Sinn und Erfolg sehen.

Update vom 27.04.2020
Nächste Herausforderung. GTA-Praktikanten und Corona. Seit heute haben wir zwei Gestaltungstechnische Assistentinnen, die den praktischen Teil ihrer Ausbildung bei uns absolvieren, an unserer Seite. Oder halt nicht an unserer Seite. Wir geben unser Bestes, den Anspruch an uns und unsere Praktikanten auch unter diesen Umständen auf unserem Level zu halten.

Update vom 05.05.2020
Läuft alles. Ausser das Internet. Unitymedia bzw. Vodafone vermelden Netzwerkprobleme. Das führt leider auch zu nervigen Warte- und Ladezeiten von unseren Kollegen im Homeoffice.

Update vom 29.05.2020
Wir sehen uns wieder. Und zwar beim neuen Bier-Briefing. Im großen Sitzkreis unter freiem Himmel trafen wir uns alle, um bei einem frisch gezapften Kölsch aus unserer FlexiDraf den weitern Umgang im Agenturablauf mit Corona zu besprechen. Fazit: Wir haben jetzt eine „Schichtplan“ und fahren die Präsenz in der Agentur wieder leicht hoch.

Update vom 02.06.2020
„Plexiglas“-Trend jetzt auch in der Agentur angekommen. Wir haben eine Art „Spuckschutz“ (Achtung: „Spuckschutz“ ist eine eingetragene Marke. Also besser nichts, dass dieser Funktion zwar dient, so benennen.) zwischen unseren Schreibtischen installiert. Also eigentlich nur aus unserem Fotostudio ins Büro getragen und zwischen Ordnern eingeklemmt.

Menü